- Vereinigung der Haus- und Hobbybrauer in Deutschland e. V. -

Schwarzbier und Spezial

Schwarzbier

1. Platz 2006, Andreas Schwickert

Schwarzbier - 1. Platz HHBT 2006


Brauer: Andreas Schwickert
Brauziel: 80 l Schwarzbier mit einer Stammwürze von 12,6 %, Bierfarbe 53 EBC und einer Hopfenbittere von 23,8 EBU.

  • Malz
    • 16,8 kg Münchner Malz
    • 1,2 kg Wiener Malz
    • 0,25 kg Farbmalz
    • 0,25 kg Caramelmalz
  • Hauptguß: 60 l.
  • Nachguß: 60 l.
  • Maischen:
    • Einmaischen: 50° C.
    • Eiweißrast: 50° C für 35 Minuten.
    • Maltoserast: 62° C für 30 Minuten.
    • 1. Verzuckerungsrast: 72° C für 30 Minuten.
  • Abmaischen: 78° C.
  • Kochzeit der Würze: 80 Minuten.
  • Hopfengaben:
    • 1. Hopfengabe: 5 Minuten nach Kochbeginn 80 g Hallertauer Perle (6,7 %).
    • 2. Hopfengabe: 65 Minuten nach Kochbeginn 60 g Hallertauer Perle (6,7 %).
  • Hefe: bei 10° C mit Brauereihefe angestellt.
  • Hauptgärung: Nach 14 Tagen abgeschlossen, mit Restextrakt von 4%.
2. Platz 2006, Alexander Sperr

Schwarzbier - 2. Platz HHBT 2006


Brauer: Alexander Sperr
Brauziel: 120 l Schwarzbier mit einer Stammwürze von 13,5 %, Bierfarbe 4,5 EBC und einer Hopfenbittere von 26 EBU.

  • Malz
    • 23,9 kg Pilsener Malz
    • 1,0 kg Sauermalz
  • Hauptguß: 101 l.
  • Nachguß: 90 l.
  • Maischen:
    • Einmaischen: 53° C.
    • Eiweißrast: 53° C für 17 Minuten.
    • Maltoserast: 62° C für 90 Minuten.
    • 1. Verzuckerungsrast: 70° C für 15 Minuten (bis jodnormal).
  • Abmaischen: bis Pfanne voll mit 11,2° P.
  • Kochzeit der Würze: 95 Minuten. Ausschlagwürze 14° P, mit 4 l Wasser verdünnt.
  • Hopfengaben:
    • 1. Hopfengabe: nach Kochbeginn 67 g Hallertauer Perle (8 %).
    • 2. Hopfengabe: nach Kochbeginn 67 g Hallertauer Perle (8 %).
    • 3. Hopfengabe: nach 95 Minuten 44 g Hallertauer Perle (8 %).
  • Hefe: Anstellwürze 114 l mit 13,5° P, bei 10° C mit Brauereihefe (Löwenbräu Ummendorf) angestellt.
  • Hauptgärung: Bis Restextrakt 2,4° P, dann mit 6 l Speise abgefüllt.
  • Nachgärung: Flaschen- und Fassgärung bei 10-12° C, anschließend Konditionierung bei 5° C für 3 Wochen.
  • Färbung des fertigen Bieres mit 12ml/l Sinamar® direkt in die Flasche.

Bis auf das Brauziel und die Verwendung von Farbebier ist dieses Rezept identisch mit dem Siegerbier 2006 in der Kategorie Pils.

3. Platz 2006, Michael Kaern

Schwarzbier - 3. Platz HHBT 2006


Brauer: Michael Kaern
Brauziel: 80 l Schwarzbier mit einer Stammwürze von 14 %.

  • Malz
    • 12,0 kg Wiener Malz
    • 2,0 kg Red Amber Malz
    • 1,2 kg Melanoidinmalz
    • 0,8 kg Röstmalz
  • Hauptguß: 48 l.
  • Nachguß: 56 l.
  • Maischen:
    • Einmaischen: 50° C.
    • Eiweißrast: 52° C für 10 Minuten.
    • Maltoserast: 62° C für 30 Minuten.
    • 1. Verzuckerungsrast: 72° C für 30 Minuten (bis jodnormal).
  • Abmaischen: bei 78° C, 30 Minuten Läuterrast.
  • Kochzeit der Würze: 100 Minuten.
  • Hopfengaben:
    • 1. Hopfengabe: 10 Minuten nach Kochbeginn 100 g Spalter Aromahopfen (4,7 %).
    • 2. Hopfengabe: 45 Minuten nach Kochbeginn 100 g Spalter Aromahopfen (4,7 %).
    • 3. Hopfengabe: 75 Minuten nach Kochbeginn 100 g Spalter Aromahopfen (4,7 %).
  • Hefe: White Labs German Lager Yeast, Anstellwürze mit 14° P bei 20° C angestellt.
  • Hauptgärung: für 10 Tage bei 8° C, mit 5 % Restextrakt abgefüllt.
  • Nachgärung: bei 2° C.

Spezial Hell (untergärig)

1. Platz 2013, Gerhard Bauer

Rezept Spezial Hell (untergärig) 1. Platz


Gerhard Bauer, Floriansbräu Herrieden

Brauziel:
Stammwürze: 15,0 %
Erzielte Menge: 68 L

Schüttung:
20 kg Gerstenmalz, hell

Brauwasser:
60 L Hauptguss bei 40 °C
30 L Nachguss

Maischen:
Rast:                      55 °C, 20 Minuten
Maltoserast:           63 °C, 30 Minuten
Verzuckerungsrast: 72 °C, 30 Minuten
Rast:                      77 °C, 10 Minuten
Abmaischen:          77 °C

Abläutern:
Nachguss: 30 L
Glattwasserkonzentration: 5 %

Würzekochen:
Kochzeit der Würze: 90 Minuten
1. Hopfengabe: 100,0 g Pellets, bei Kochbeginn
2. Hopfengabe: 100,0 g Dolden nach 60 Minuten
Stammwürze: 15 %

Hauptgärung:
Hefegabe: 1,5 L untergärig
Anstelltemperatur: 20 °C
Gärung: 10 Tage im offenen Bottich bei 7 °C
Jungbier: 6 % Restextrakt, schöner Schaum, etwas hopfenbitter

Nachgärung: keine Angaben

Fertiges Bier:
Guter Gesamteindruck, Druck in der Flasche passt, Bittere hat nachgelassen

2. Platz 2013, Matthias Walz

Rezept Spezial Hell (untergärig) 2. Platz


Matthias Walz, Weisendorf

Brauziel:
85 L Fertigbier

Schüttung:
15,5 kg Bohemian Malz
3,0 kg Caramalz, hell
0,7 kg Sauermalz

Brauwasser:
63 L Hauptguss
70 L Nachguss (in 3 Teilen)

Maischen:
Gesamtdauer Maischen: 120 Minuten
Einmaischen: 62 °C, 15 Minuten
Maltoserast: 60 °C, 60 Minuten
Verzuckerungsrast: 72 °C, 20 Minuten
Abmaischen: 77 °C

Abläutern:
Läuterdauer (gesamt): 125 Minuten
Vorderwürzekonzentration: > 18 %
Nachguss: 70 L in 3 Teilmengen

Würzekochen:
Kochzeit der Würze: ca. 60 Minuten
1. Hopfengabe: 80 g Tettnanger Aroma (4,4 % alpha), bei Kochbeginn
1. Hopfengabe: 60 g Tettnanger Aroma (4,4 % alpha), 30 Minuten nach Kochbeginn
Stammwürze: 13,5 %

Würzekühlung:
Abkühlen der Würze auf 8 °C, 20 Minuten
Ausschlagen: 40 Minuten
Ausschlagwürze-Menge: 19 Liter mit 11 %

Hauptgärung:
Anstellen mit 800 mL untergäriger Bierhefe bei 17,5 °C
Dauer der Hauptgärung: 15 Tage, während dessen stetige Abkühlung von 17,5 auf 7,7 °C
Jungbier: 4 % Restextrakt vor der Abfüllung

Abfüllung:
ohne Speisegabe
Füllmenge: 82 L

Nachgärung:
Reifedauer: ohne Angabe bei 11 °C im Felsenkeller

Fertigbier:
Menge: 82 L
Alkoholgehalt: 5,4 %vol (rechn.)
Farbe: 12 EBC

3. Platz 2013, Roland Rieger

Rezept Spezial Hell (untergärig) 3. Platz


Roland Rieger, Freiburg

Brauziel:
Stammwürze: 14,5 %

Schüttung:
5 kg Pilsner Malz

Brauwasser:
18 L Hauptguss
10 L Nachguss

Maischen:
Einmaischen:        55 °C
Rast und Aufheizen:    55 auf 72 °C, 40 Minuten
Verzuckerungsrast:    72 bis 75 °C, 50 Minuten

Abläutern:
Keine Angaben

Würzekochen:
Kochzeit der Würze:    100 Minuten
1. Hopfengabe:    26 g Tettnanger Pellets (4,4 % alpha), bei Kochbeginn
2. Hopfengabe:    13 g Tettnanger Pellets (4,4 % alpha),30 Minuten vor Kochende
Ausschlagmenge:    21 L
Stammwürze:        14,5 %

Würzekühlung:
Abkühlen der Würze auf 5 °C

Hauptgärung:
Hefegabe:            Flüssighefe Brauerei
Dauer der Hauptgärung:    10 Tage bei 5 °C bis 4,5 % Restextraktgehalt

Nachgärung:
Jungbiermenge:    21 L
Speise:            6,35 g Zucker/L Jungbier = 133,35 g Gesamtzuckermenge (ergibt als Sollwert:
            5 g CO2/L)
Reifedauer:        8 Tage bei 5 °C

Fertiges Bier:
Farbe:            7,5 EBC
Bittereinheiten:    20 EBU
Alkohol:        5,6 %vol
Endvergärungsgrad:    61,5 %
Sudhausausbeute:    64 %

Hier können Sie Mitglied werden

Die Gruppe der Haus- und Hobbybrauer sind eine starke Gemeinschaft. Tipps und Tricks zum hausgemachten Bier erfahren Sie hier.

© 2020 www.sinfoweb.de | Hausgebraut

Log-In

Für Mitglieder

LogIn