Haus- & Hobbybrautage

.

Die VHD

Vereinigung der Haus- und Hobbybrauer in Deutschland e. V.

HHBT 2016

Die Haus- und Hobbybrautage 2016 fanden vom 07. bis zum 09. Oktober in Herrieden statt.

Herrieden

Bilder zu der Veranstaltung findet ihr hier:

Herrieden liegt am Oberlauf der Altmühl im Landkreis Ansbach in Mittelfranken ca 70 km südlich von Würzburg.

Unterstützung vor Ort kam von den "Floriansbräu Herrieden". Die Braugruppe ist vor etwa 10 Jahren aus einigen Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr entstanden. Es sind meistens die gleichen vier versammelt, wenn einmal wieder der Ruf "gut Sud" erschallt. Bernhard Fichtner, Hermann Grometer, Hans Kronberger und Gerhard Bauer (VFFB).

Als Veranstaltungort konnten wir den "Landgasthof Hotel Bergwirt" gewinnen.

Das Ergebnis der Bier-Prämierung findet ihr auf der Bier-Prämierungsseite.

Und die Biersortenbeschreibung für die Biere, die zu Verkostung eingereicht werden konnten, könnt ihr im Downloadbereich herunterladen.

Programm HHBT 2016

Für die Haus- und Hobbybrauertage 2016 standen die Themen Bier und Kommunikation der Teilnehmer im Vordergrund. Nach den letztjährigen positiven Rückmeldungen hat sich das Konzept als richtig erwiesen. Somit wurde dies im Jahre 2016 erfolgreich wiederholt und ein entsprechender Veranstaltungsort ausgewählt: Herrieden.

Veranstaltungsort
Herrieden - wo liegt das eigentlich?

Die 8000 Einwohner zählende Stadt Herrieden liegt am Oberlauf der Altmühl im Mittelpunkt des Städtefünfecks Rothenburg ob der Tauber - Feuchtwangen - Dinkelsbühl - Gunzenhausen - Ansbach.

Verkehrsgünstig ist die Lage vor allem für Fahrradwanderer, denn Herrieden liegt direkt am Fernradweg Tauber - Altmühl, etwa in der Mitte zwischen Rothenburg o. d. T und Gunzenhausen am Altmühlsee.

Die Braugruppe „Floriansbräu Herrieden“ und der Vorstand hoffen, ein interessantes Programm erstellt zu haben, das allen gefallen hat. und

Veranstaltungsort:
Landgasthof & Hotel Bergwirt
Schernberg 1 - 91567 Herrieden

Der Programmablauf dieser Veranstaltung war:

Freitag, 07. Oktober 2016

Anmeldung (13:00 – 18:00 Uhr)
Die Registrierung vor Ort war ab 13:00 Uhr möglich. Neben der Registrierung erfolgten Informationen zu Organisation und Programmablauf.

Biereinreichung (13:00 – 17:00 Uhr )
Die Abgabe der angemeldeten Wettbewerbsbiere war ab 13:00 Uhr möglich. Diesmal mussten je Bier 3 Liter eingereicht werden - dadurch konnten wir eine ausreichend hohe Zahl an Bewertungen für alle Biere erreichen. Wichtig war, dass zu jedem Bier auch das Brauprotokoll abgegeben wurde. Und das auch unbedingt auf neutrale Flaschen verwendet wurden. Der Stand zur Bierabgabe war bis 17:00 Uhr besetzt. Natürlich werden wir dafür gesorgt, dass auch Hobbybrauer, die später anreisten, ihr Bier noch einreichen konnten. Wichtig war nur, dass alle Wettbewerbsbiere am Freitag eingereicht werden mussten.

Stadtführung (für die frühen Anreiser) (16:30 – 18:00 Uhr)
Hier konnte  etwas über die Klostergeschichte, die Stiftsgeschichte, Karl den Großen und Jakob Fugger, die Burg, das Spital und die Stadtbefestigung erfahren werden. Die Stadtführung begann direkt am Hotel, der Rückweg (ca. 20 Min. zu Fuß) konnte dann individuell aus der Innenstadt heraus erfolgen.

Verkosterschulung (17:00 – 18:30 Uhr im „Seiltänzersaal“)
Anhand praktischer Beispiele wurden das Verkostungsschema besprochen, die Technik der Verkostung erklärt und Bewertungen diskutiert. Wie immer wurde dabei auf die Ausprägungen der drei Wettbewerbssorten (in diesem Jahr Helles Rauchbier, untergärig; belgisches Dubbel, obergärig und Kölsch, obergärig) eingegangen.

Offizielle Eröffnung der HHBT (19:00 Uhr)
Begrüßung der Teilnehmer und offizielle Eröffnung der HHBT. Anschließend gab es eine deftige Brotzeit.

Jahreshauptversammlung (20:00 – 22:00 Uhr im „Großen Saal“)
Jahreshauptversammlung der Vereinigung der Haus- und Hobbybrauer in Deutschland e. V.; Die Programmpunkte wurden vorab mit separate Einladung zur JHV verschickt. Stimmberechtigt waren nur VHD-Mitglieder.

Ende der JHV war um 21:45 Uhr, anschließend gab es eine gemütlicher Ausklang des Abends.

Samstag, 08.Oktober 2016

Vorverkostung (09:30 – 11:00 Uhr im „Seiltänzersaal“)
Die Vorverkostung war für alle Biereinreicher Pflicht. Wie gewohnt sollten die Biereinreicher hierbei ihr eigenes Bier verkosten, um von den anderen Brauern ein qualifiziertes Feedback zu ihrem Bier zu bekommen. Dieses Mal war es ja auch für Einzelpersonen möglich in zwei Kategorien je ein Bier einzureichen. Diese Einreicher konnten in diesem Fall auch beide Biere vorverkosten.

Überreichung der „Euro Pass Mobilität“-Urkunden an die erfolgreichen Teilnehmern des YEAST-Project. (13:00)

Hauptverkostung (13:00 – 15:00 Uhr im „Seiltänzersaal“)
Durch den Nachmittagstermin für die Hauptverkostung blieb mehr Zeit für die Organisatoren und Helfer zur Vorbereitung und Auswertung.

Besichtigungen
Auch bei diesen Hobbybrauertagen wurden am Samstag Besichtigungen in einer kleineren Auswahl angeboten.

Moderierte Bier-Stammtische
Auch in diesem Jahr gab es vor Ort wieder zwei Bier-Stammtische. Dabei wurde in entspannter Runde über die neuesten Trends und Entwicklungen beim Bierbrauen philosophiert und diskutiert.

Da alle Theorie grau ist, fand die Praxis parallel statt: in diesen Workshops wurden jeweils entsprechende Kauf- und Hobbybrauerbiere, die die diskutierten Punkte verdeutlichen, verkostet.

Moderiert wurden diese Bier-Stammtische von Handwerksbraumeister Robert Pawelczak.

Stammtisch 1 im „Großen Saal“

15:00 – 17:00 Uhr

Die Teilnahme am Stammtisch 1 kostete 10,00 EUR pro Person.

Stammtisch 2 im „Großen Saal“

17:30 – 19:30 Uhr

Die Teilnahme am Stammtisch 2 kostete 10,00 EUR pro Person.

Stadtführung (16:00 – 17:30 Uhr)
Hier konnte man etwas über die Klostergeschichte, die Stiftsgeschichte, Karl den Großen und Jakob Fugger, die Burg, das Spital und die Stadtbefestigung erfahren und den Veranstaltungsort näher kennenlernen. Die Stadtführung begann direkt am Hotel, der Rückweg (ca. 20 Min. zu Fuß) konnte dann individuell aus der Innenstadt heraus erfolgen.

Brauerei-Besichtigung (nachmittags: 15:30 –  bis ca. 18:30 Uhr  /  Bitte die Abfahrtszeiten des Busses beachten)
Besichtigt wird die die Landwehr-Bräu in Reichelshofen. Der Bustransfer startete am Landgasthof & Hotel Bergwirt.

Möglichkeit zum Mittagessen (12:00 – 14:00 Uhr)
In der Mittagszeit bestand für alle, die nicht oder noch nicht auf Touren waren, die Möglichkeit zum individuellen Mittagessen. Der Landgasthof Bergwirt bot Essen á la carte für Selbstzahler an.

Hausbrauermarkt (10:00 – 19:00 Uhr im Foyer des Hotels „Bergwirt“)
Der Hausbrauermarkt startete diesmal bereits am Vormittag. Mit diesem Zeitfenster erhofften wir uns eine bessere Frequentierung durch die Teilnehmer der Haus- und Hobbybrauertage und Interessierte. Zwischen und parallel zu den Programmpunkten blieb mehr Zeit um in Ruhe den Markt zu besuchen und mit den Ausstellern in entspannter Atmosphäre ins Gespräch zu kommen. Der Markt begann um 10:00 Uhr und endet um ca. 19:00 Uhr.

Flohmarkt (10:00 – 19:00 Uhr im Foyer des Hotels „Bergwirt“) parallel zum Hausbrauermarkt

Auch in diesem Jahr bestand für Teilnehmer die Möglichkeit, gebrauchtes Hobbybrau-Equipment auf dem Markt zum Verkauf anzubieten.

Hausbrauerabend (ab 20:00 Uhr)
Einlass war ab 19:30 Uhr, Beginn war um 20:00 Uhr

Der Hausbrauerabend wurde mit einem Kalt-/Warm-Büfett eröffnet. Nachdem alle gestärkt waren, näherten wir uns dem Höhepunkt der HHBT 2016: Der Bierprämierung

Im Anschluss folgte ein gemütliches Beisammensein, bei dem sich die Sieger feiern liesen und die Teilnehmer sich zu den Erlebnissen des Tages austauschen können. Das war der ideale Rahmen, um selbstgebrautes Bier auszuschenken und fremde Hobbybrauerbiere zu kosten.

Für den Ausschank selbstgebrauter Biere wurde ein Korkgeld fällig, das vom VHD e.V. getragen wurde.

Sonntag, 09. Oktober 2015

Workshop 1a um 10:00 Uhr im „Großen Saal“: Thema „Heimbrausystem“ (inkl. Praxisbeispiele); hier erfahrt ihr vom Spezialisten etwas über den Aufbau, die Funktion und das Handling eines Heimbrausystems – max. 25 Teilnehmer / Anmeldung erforderlich/begrenzte Teilnehmerzahl/Kosten siehe Anmeldeformular.

Workshop 2a um 10:00 Uhr im „Seiltänzersaal“: Thema „Keggy – Nutzung für Hausbrauer“; hier erfahrt ihr von einem erfahrenen Hausbrauer Wissenswertes über die Nutzung; Befüllung, Reinigung; Instandsetzung etc. der Keggys – max. 25 Teilnehmer / Anmeldung erforderlich/begrenzte Teilnehmerzahl/Kosten siehe Anmeldeformular.

Workshop 1b um 11:15 Uhr im „Großen Saal“: Thema „Heimbrausystem“ (incl. Praxisbeispiele); hier erfahrt ihr vom Spezialisten etwas über den Aufbau, die Funktion und das Handling eines Heimbrausystems – max. 25 Teilnehmer / Anmeldung erforderlich/begrenzte Teilnehmerzahl/Kosten siehe Anmeldeformular.

Workshop 2b um 11:15 Uhr im „Seiltänzersaal“: Thema „Keggy – Nutzung für Hausbrauer“; hier erfahrt ihr von einem erfahrenen Hausbrauer Wissenswertes über die Nutzung; Befüllung, Reinigung; Instandsetzung etc. der Keggys – max. 25 Teilnehmer / Anmeldung erforderlich/begrenzte Teilnehmerzahl/Kosten siehe Anmeldeformular.

Workshop 3a um 10:00 Uhr / Abfahrt um 9:45 Uhr am Hotel: Thema „Brotbacken mit Treber“; hier könnt ihr einer erfahrenen Hobbybäckerin über die Schulter schauen und Euch an der Herstellung eines Treberbrotes beteiligen, zum Abschluss gibt’s einen frischen Hitzeploatz aus dem heißen Backofen  – zwecks Anfahrt sollten Fahrgemeinschaften gebildet werden / max. 20 Teilnehmer / Anmeldung erforderlich/begrenzte Teilnehmerzahl/Kosten siehe Anmeldeformular.

„Schlusshock mit dem Vorstand(12:00 – 13:00 Uhr) in der Wirtsstube

Ab 12:00 Uhr gibt es den VHD-Vorstand „zum Anfassen“: in entspannter Atmosphäre ist hier Zeit für Fragen und für Diskussionen, für die innerhalb der offiziellen Programmpunkte vielleicht nicht die Gelegenheit war sowie zu persönlichem Austausch.

Ende der HHBT (gegen 13:00 Uhr)

Mit einem  gemeinsamen Gruppenfoto auf der Hotelanalage wird das Ende der Haus- und Hobbybrauertage 2016 besiegelt.

Möglichkeit zum Mittagessen (12:00 – 14:00 Uhr)

Auch am Sonntag bietet das Team des Landgasthofes in der Mittagszeit Essen á la carte für Selbstzahler an. Die Teilnehmer können also die HHBT bei einem Mittagessen gemütlich Revue passieren lassen, bevor sie sich gut gestärkt auf ihren Heimweg machen.

Wichtig: Wir behalten uns vor, den Programmablauf zu ändern, sollte sich die Notwendigkeit ergeben.

Hinweis: Die Belegung der diversen Programmangebote mit begrenzter Teilnehmerzahl erfolgt nach der Reihenfolge des Anmeldeeingangs. Sollte ein gebuchter und bezahlter Programmpunkt ausgebucht sein, erhalten sie eine Benachrichtigung und die Rücküberweisung des entsprechenden Teilnahmebeitrages.

Einreichbedingungen zur Bier-Prämierung

Für die Teilnahme an der Bierprämierung auf den HHBT 2015 gelten folgende

Teilnahmebedingungen (Quelle: VHD-Schalander Nr. 23, modifiziert):

  • Jedes VHD-Mitglied kann maximal zwei Biere zur Prämierung einreichen. Werden zwei Biere eingereicht, so müssen diese in unterschiedlichen Kategorien eingereicht werden. Ebenso stellt sich der Einreicher als Verkoster für die Vor- und Hauptrunde zur Verfügung.
  • Braugruppen (ab drei VHD-Mitglieder) dürfen pro Sorte ein Bier einreichen, sofern diese gemeinschaftlich gebraut wurden. Ebenso stellen sich je eingereichter Sorte Bier mind. ein Verkoster aus der Braugruppe für die Vor- und Hauptrunde zur Verfügung.
  • Die Biere sind bis zum Vorabend der Verkostung einzureichen.
  • Als Gebindegrößen sind ausschließlich 0,33 L bzw. 0,5 L-Flaschen zugelassen.
  • Abzugebende Gesamtmenge: 3 Ltr. pro eingereichtem Bier.
  • Die eingereichten Flaschen müssen neutral sein (kein Etikett, keine exotische Flaschenform etc.)
  • Bei der Anmeldung ist das Rezept des Bieres (Sudbericht oder Sudbeschreibung) mit abzugeben. Das Rezept sollte alle Angaben enthalten, welche es ermöglichen, dieses nachzubrauen. Vorzugsweise kann die Rezeptvorlage des VHD verwendet werden, welche sich zum Erstellen des Rezeptebuches bewährt hat. Die Vorlage ist auf der Internetseite des Vereins veröffentlicht.
  • Jeder Biereinreicher ist verpflichtet an der Vorrunde der Verkostung teilzunehmen oder eine Ersatzperson mit der Teilnahme zu beauftragen.
  • Die Bewertung der Biere erfolgt nach dem „Verkostungsschema des VHD“.
  • Der/Die Teilnehmer/in an der Bierprämierung erklärt sich damit einverstanden, dass das Rezept des eingereichten Bieres im Internet und in den Vereinspublikationen veröffentlicht wird und dass er/sie mit dem Reglement der Bierverkostung einverstanden ist.

weitere Sehenswürdigkeiten und Reiseziele:
Hier eine Auswahl weiterer Sehenswürdigkeiten bzw. Reiseziele in und um Herrieden:

Zu den nachgenannten Sehenswürdigkeiten bzw. Reiseziele bieten wir keine Organisation an.

Herrieden

(ca. 10 Fußminuten, 3 Autominuten entfernt)

  • Fahrradverleih im Haus (Landgasthof & Hotel Bergwirt) möglich
  • Herrieder Parkbad Sport und Spaß für die ganze Familie im Freibad.
  • Angeln an der Altmühl die um Herrieden fließt
  • Tennis Freilufttennisplätze des SG TSV/DJK Herrieden
  • Reiten im Reitverein Herrieden oder Privat
  • Modellfug
  • weitere Informationen & Materialien sind im Hotel erhältlich
  • Centro Outlet / Piazza Outlet Center: Gerry Weber Outletstore, Mac Outletstore, Pierre Cardin Outletstore, Schiesser Outletstore, Tamaris Outletstore, Betty Barclay Outletstore, Barutti Outletstore, Masterhand Outletstore Herrieden

Ansbach

(ca. 10 Autominuten entfernt)

  • Brücken Center Einkaufszentrum
  • Capitol Kino Ansbach
  • Schosslichtspiele Ansbach / Borkholder Haus Theater & Kino
  • Freizeitbad Aquella

Weihenzell

(ca. 20 Autominuten entfernt)

  • Wandern auf dem Jakobsweg
  • Naturpark-Frankenhöhe

Dinkelsbühl

(ca. 30 Autominuten entfernt)

Rothenburg ob der Tauber

(ca. 30 Autominuten)

Nürnberg

(ca. 40 Autominuten)

  • Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne (Tel: 0911-2 31-54 45)
  • Hochseilgarten
  • Planetarium Nürnberg
  • Sternwarte Nürnberg
  • Tiergarten Nürnberg

Schillingsfürst

(ca. 20 Autominuten)

  • Bayrischer Jagdfalkenhof

Wassertrüdingen

(ca. 30 Autominuten)

  • Hesselberg Wandern, Paragleiten, Golf, Reiten, Drachenfliegen, Modelflug und vieles mehr...

Bad Windsheim

(ca. 40 Autominuten)

  • Franken Therme Bad Windsheim
  • Fränkisches Freilandmuseum

Feuchtwangen

(ca. 30 Autominuten)

  • Spielbank Feuchtwangen

Gunzenhausen

(ca. 30 Autominuten)

  • Fränkisches Seenland Segeln, Bootfahren, Windsurfen, Radeln, Wandern, Ponyreiten, Reiten, Sommerrodelbahn und vieles mehr...

Dennenlohe

(ca. 20 Autominuten)

  • Schlosspark Dennenlohe

allg. Hinweis:
Im Rahmen der Haus- und Hobbybrauertage werden Foto- und Filmaufnahmen gemacht werden. Diese Aufnahmen werden im Rahmen der Berichterstattung über die HHBT in der Vereinszeitschrift und im Internet (auf der Homepage des Vereins) verwendet werden.

Das YEAST-Projekt

Im Rahmen des EU Programmes Erasmus+ erhält die Berufsschule Main-Spessart Zuschüsse für Mobilitätsprojekte der Abteilung „Brauer und Mälzer“ in den Schuljahren 2014/15 und 2015/16:

Diese Praktikumsplätze befinden sich in Schweden und Schottland.

Am Samstag, den 08.10.2016 um 13:00 Uhr werden den erfolgreichen Teilnehmern während der Haus- und Hobbybrauertage 2016 ihre „Euro Pass Mobilität“-Urkunden überreicht.

Weitere Informationen zu diesem Mobilitätsprojekte findet ihr auf der YEAST-Seite

Hier können Sie Mitglied werden

Die Gruppe der Haus- und Hobbybrauer sind eine starke Gemeinschaft. Tipps und Tricks zum hausgemachten Bier erfahren Sie hier.

© 2020 www.sinfoweb.de | Hausgebraut

Log-In

Für Mitglieder

LogIn